Elternkurs

Erziehung in beziehung

Lernen und verbunden sein

In diesem lebendigen Kurs für Eltern erfahren und erarbeiten wir neue Möglichkeiten für einen freud- und humorvollen Familienalltag, trotz (resp. dank) all der täglichen Herausforderungen.

 

Wir lernen, wie wir mit unseren Kindern Werte erarbeiten können, um in Alltagssituationen kleinere und grössere Konflikte selbstverantwortlich zu regeln. 

 

So bauen wir als Eltern eine sichere und liebevolle Beziehung auf, die es unseren Kindern ermöglicht:

  • zu experimentieren und "fürs Leben zu lernen".
  • sich zugehörig und verbunden zu fühlen.
  • sich zu selbstbewussten und zufriedenen Erwachsenen zu entwicklen.

Termine 2022

Basiskurs - in Planung

Samstag 19. März 2022 (Teil 1)

Samstag 2. April 2022 (Teil 2)

Jeweils 14-17.30 Uhr

Termine 2021

Aufbaukurs "Elternwerkzeugkiste"

Freitag 30. April 2021 (Teil 3)

Freitag 25. Juni 2021 (Teil 4)

Jeweils 16-20 Uhr

Termine 2020

BasiskursErziehung in Beziehung

Samstag 7. November 2020 (Teil 1)

Samstag 28. November 2020 (Teil 2)

Jeweils 9-12.30 Uhr


Kursinhalte

Herausforderungen

Der Kurs hilft Eltern mit praktischen Werkzeugen für alltägliche Herausforderungen, wie:

  • Machtkämpfe
  • Geschwisterstreit
  • digitale Medien
  • Ämtli
  • Respektlosigkeit
  • Hausaufgaben
  • Schulstress
  • Morgen- und Abendrituale
  • und mehr

Werte und Lösungen

«Erziehung in Beziehung» unterstützt Eltern dabei: 

  • einen freundlich und respektvoll Umgang mit alltäglichen Herausforderung zu finden. 
  • ihre Kinder dabei anzuleiten, angemessener mit schwierigen Situationen umzugehen.
  • diese schwierigen Situationen zum Erlernen von Lebenskompetenzen zu nutzen, wie z.B. zusammen zu arbeiten, Probleme zu lösen, Fürsorge für sich und andere zu tragen oder Verantwortung zu übernehmen.

«Erziehung in Beziehung», auf Englisch «Positive Discipline», ist ein Lösungsansatz von Dr. Jane Nelsen und Lynn Lott und basiert auf den Arbeiten von Dr. Alfred Adler, Begründer der Individualpsychologie.


Der Ansatz vermittelt keine Achtsamkeitsübungen, jedoch eine achtsame Haltung im Umgang mit den Herausforderungen des Eltern-Seins.


Kursleitung

KC Hill

Lehrer und Vater von 2 Söhnen

 

1993-2011

Lehrer und Schulleiter an der Ecole d’Humanité, internationales Internat am Hasliberg

 

Aufgewachsen in Berlin, München, Washington DC und Hasliberg Goldern

(Staatsangehörigkeit: USA und CH)


Download für Teilnehmende

Newsletter abonnieren


»Beim Akzeptieren dessen, was wir nicht tun oder sein können, beginnen wir zu entdecken, wer wir sein können und was wir tun können.«

Patricia Deegan